Historie - Willkommen in Berlingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereine > Freiwillige Feuerwehr


Freiwillige Feuerwehr Berlingen

Die Chronik der Wehr


Als offizielles Gründungsdatum der Freiwilligen Feuerwehr ist der 28. März 1926 eingetragen. Martin Oehmen, der Initiator der Aufstellung und erster Truppführer der Wehr, sammelte damals 21 Freiwillige um sich und stellte so die Organisation für die Brandbekämpfung in Berlingen sicher. Direkt im Anschluss erhielt die Freiwillige Feuerwehr Berlingen eine handbetätigte Feuerwehrpumpe und war somit für die kommenden Einsätze entsprechend gerüstet. Am 6 Februar 1933 beschloss der Gemeinderat unter dem Vorsitz von Jakob Scheid, der Feuerwehr ein Grundstück zur Errichtung eines Feuerwehrsaales zu überlassen. Mit diesem Bau wurde dann für 1280,86 Reichsmark das Dorfgemeinschaftshaus in Berlingen errichtet. In den Kriegsjahren erhielt die Freiwillige Feuerwehr Berlingen ihre erste Motorspritze, die zu dieser Zeit dann von 14 Feuerwehrmännern und 15 zwangsverpflichteten Feuerwehrfrauen eingesetzt werden konnte. In den folgenden Jahrzehnten konnte sich die Freiwillige Feuerwehr unseres Dorfes immer wieder durch Einsätze unterschiedlichster Art bewähren, egal ob es sich dabei um den Kirchenbrand und den anschließenden Hochwassereinsatz Ende der 50er Jahre, oder den Müllkippenbrand Anfang der 70er Jahre handelte. Auch im Verbund mit anderen Wehren ist die FFW Berlingen ein wichtiger Bestandteil.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü